Allgemeine Handelsbedingungen

Allgemeine Handelsbedingungen

Bestellung der Tests
Proben und ihre Eigenschafften
Probenannahme
Bedingungen des Labors zur Probenablehnung für eine Analyse
Stornierung der Tests
Untersuchungsdauer
Untersuchungsergebnisse
Zahlungen für Untersuchungen
Gebühren für Zusatzdienstleistungen
Reklamationsbedingungen
Bedingungen für Gewährung eines Preisnachlasses für vertraglich Hundezüchter und Katzenzüchter

.

Bestellung der Tests

Mit der Bestellung des Tests in jeglicher Form (schriftlich, mündlich, telefonisch, online usw.) erklärt der Kunde sein Einverständnis mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Labors.

.

Elektronische Bestellung der Teste

Spätestens am folgenden Arbeitstag nach der elektronischen Bestellung wird dem Kunden eine elektronische Bestätigung  über die Auftragsannahme zugesandt. Die Bestätigung enthält das Verzeichnis von bestellten Proben und Testen, der Kontakt zum Kunden sowie zum Labor und Zahlungsinformationen.

Falls der Kunde Abnahmensätze bestellt, werden sie dem Kunden spätestens am Folgearbeitstag mit einfacher  Post geschickt. Das Labor schickt die Abnahmenmittel auch wenn die bestellten Teste noch nicht bezahlt sind.

Bestellung der Teste per Papiervordrücke

Der Vordruck für die Bestellung ist zu entnehmen. Die Bestellung per Papierformblatt ist gebührenpflichtig gemäß der Preisliste.

Proben und ihre Eigenschafften

Das Labor akzeptiert die Proben, die laut den Weisungen gekennzeichnet und entnommen werden.

Der Kunde kann um eine weitere Probeentnahme geboten werden, wenn für die Beendigung der Analyse die Entnahme zu wiederholen ist. Der Kunde hat Anspruch auf 1 kostenlose Analyse bei der wiederholten Entnahme (es erstreckt sich nicht auf die Feststellung des DNA-Profils vom Mundschleimhautabstrich).

Die Proben vom Bukkalschleimhautabstrich sind weniger zuverlässige DNA-Quelle in Bezug auf die Variabilität von der Menge des entnommenen Materials und die Aufbewahrungs- und Transportempfindlichkeit.

Die extrahumane Probe wird nach dem Empfang durch das Labor  Eigentum des Labors und kann  zu internen Kontrollen von der Arbeitsqualität des Labors oder zu Forschungszwecken im Rahmen des Labors genutzt werden. Die extrahumanen Proben, für die die Gebühr für die Archivierung  der Probe gezahlt wurde, werden nicht zu internen Kontrollen von der Arbeitsqualität des Labors oder zu Forschungszwecken des Labors genutzt.

Die humanen Proben sind anonymisiert und zu dem Zeitpunkt liquidiert, nachdem der Kunde das Ergebnis der Prüfung übernimmt und akzeptiert.

Probenannahme

Der Kunde wird über den Probeneingang im Labor mit einer automatisch generierten E-Mail informiert.

Bedingungen des Labors zur Probenablehnung für eine Analyse

Das Labor lehnt die Durchführung  der Probenanalyse ab, falls die Probe falsch bezeichnet ist, was die eindeutige Identifizierung unmöglich macht. Das Labor macht keine Analyse, falls kein biologisches Material geliefert ist.

Das Labor kann die Analysedurchführung ablehnen, wenn

  • die Abnahme unrichtig gemacht wurde (ein unrichtiger Abnahmesatz; biologisches Material, woraus die beantragten Untersuchungen nicht gemacht werden können, die Abnahmenbedingungen nicht eingehalten wurden)
  • die Bedingungen für den Probentransport nicht eingehalten sind (z.B. die Zeit für die Probenlieferung bei molekular-genetischen Untersuchungen der Pathogene oder schlechte Probenqualität beim Eingang im Labor - starke Degradation, Entwertung der Proben)
  • Mangel an Menge des biologischen Materials
  • fehlende Zustimmung bei molekular-genetischen Testen der Personen

Ob die Analyse angefangen oder die Probe abgelehnt wird entscheidet das zuständige Mitarbeiter des Labors am Tag des Probeneingangs im Labor. Der Kunde wird im Falle der Probenablehnung  informiert und um die wiederholte Abnahme ersuchen.

Stornierung der Tests

Die Untersuchung kann vor dem Probeneingang im Labor kostenlos storniert werden.

Die Untersuchung kann nicht nach dem Probeneingang im Labor, bzw. nachdem der Kunde über den Probeneingang vom Labor informiert wurde, nicht storniert werden. Die ersten Analysenschritte (DNA-Isolierung) fangen gleich nach dem Probeneingang im Labor an. Falls der Test am Tag des Probeneingangs, nachdem dem Kunden die E-Mail mit der Information über die Probenannahme versandt ist, storniert wird, wird dem Kunden die Gebühr in Rechnung gestellt. Eine spätere Stornierung als am Tag des Probeneingangs ist gegen die Gebühr von nur dann möglich, wenn keine andere Probenanalyse angefangen ist. Gebühr wird nach der Preisliste berechnet.

Untersuchungsdauer

Auf Webseiten einzelner Untersuchungen und auch auf der Webseite Preisliste ist die übliche Zeitdauer angegeben, bis wann eine konkrete Analyse fertig gestellt wird. Es ist die Arbeitstagezahl angeführt. Falls Sie für eine Probe mehrere Tests bestellt haben, bekommen Sie in meisten Fällen die Ergebnisse aller Tests gleichzeitig mit den Ergebnissen der zeitaufwändigsten Prüfung.  Falls Sie sich wünschen den Termin der Prüfergebnisse der bestellten Tests näher zu bestimmen, wenden Sie sich bitte an unseres Labor.

In der üblichen Zeitdauer der Untersuchung sind keine Schließtage eingerechnet, die auf den Webseiten unter Kontakte zu finden sind.

Das Labor leistet seine Dienste in Fristen, die sich aus den verwendeten Methoden und der Zeitaufwendigkeit der bestellten Untersuchungen ergeben. Soweit es die Art der Untersuchungen oder Prüfungen ermöglicht, wird das Labor die berechtigten Anforderungen des Kunden an einen früheren Termin berücksichtigen.

Der Kunde kann sich gegen einen Preisaufschlag eine Express-Ausführung der Untersuchung innerhalb von 48 Stunden ab Empfang der Proben im Labor (in diese Zeit werden Wochenenden und Feiertage nicht eingerechnet) bestellen. Gebühr wird nach der Preisliste berechnet.

Eine Express-Ausführung  der Prüfungen zur Bestimmung von DNA-Profilen kann nicht bestellt werden.

Falls es nicht möglich ist, dem Kunden die Testergebnisse bis zum Ablauf der üblichen Zeitdauer zu liefern, wird der Kunde darüber spätestens am letzten Tag der üblichen Analysendauer informiert.

Untersuchungsergebnisse

Die Ergebnisse sind vertraulich und werden nur dem Kunden mitgeteilt.

Die Ergebnisse werden dem Kunden erst nach Bezahlung der bestellten Untersuchungen gesendet.

Vor der Bezahlung werden die Ergebnisse nur den Vertragskunden freigegeben.

Die Untersuchungsergebnisse sendet das Labor elektronisch als PDF-Datei zu.

Der Kunde  kann als eine gebührenpflichtige Dienstleistung die Zusendung von gedruckten Untersuchungsberichten bestellen. Sie werden immer als eine Gesamtsendung für den ganzen Auftrag meistens am Folgearbeitstag nach der Fertigstellung des ganzen Auftrags gesandt.

Das Ergebnis bezieht sich immer auf den testierten Posten (Probe) nicht auf das Einzelwesen, von dem die Probe stammt.

Der Prüfbericht darf nur als ein Ganzes reproduziert werden, ansonsten nur mit der Zustimmung des Labors.

Das Labor haftet unter keinen Umständen für jegliche Folgen, die durch Anwendung der Schlussfolgerungen und der Ergebnisse der Untersuchungen oder durch abweichende Interpretation der Ergebnisse verursacht wurden. Das Labor  haftet für einen Schaden  nur im Verhältnis zu den wirklich entstandenen Schäden und nicht in Bezug auf den entgangenen Gewinn oder jegliche indirekte Schäden oder Folgeschäden.

Zahlungen für Untersuchungen

Die Zahlungen für Untersuchungen können erfolgen durch

  • Überweisung
  • Einzahlung auf das Bankkonto
  • Kreditkarte durch PayPal für die in PayPal nicht registrierten Kunden
  • PayPal
  • bar im Labor

Gebühren für Zusatzdienstleistungen

€ 1.50 Bearbeitung des Papierbestellzettels

€ 4.00 Zusendung der Abnahmesätze

€ 2.50 Zusendung der Ergebnisberichte per Post

€ 2.50 Gebühr für die Zahlung  mit der Kreditkarte oder durch PayPal

€ 4.00 Gebühr für die Bearbeitung extern verarbeitet genetische Profil, um Elternschaft in Genomia überprüfen

€ 18 Zuschlag für Express-Analyse innerhalb von 48 Stunden (für jede Art von Test, die vorzugsweise verarbeitet wird; nicht an DNA-Profil anwenden) - Bitte, fragen Sie im Labor

€ 12 Gebühr für die Stornierung der Analyse nach dem Probeneingang im Labor

... mehr Preisliste

Reklamationsordnung

In dieser Reklamationsordnung werden von Genomia s.r.o. Bedingungen, Umfang und Art der Haftung des Labors für ein mangelhaftes Ergebnis der Dienstleistung gemäß dem Gesetz Nr. 89/2012 tsch. GBl., Bürgerliches Gesetzbuch, und dem Gesetz Nr. 634/1992 tsch. GBl., Verbraucherschutzgesetz, festgelegt. Unter Ergebnis ist der Inhalt einer schriftlichen Information als Ergebnis der Dienstleistung des Labors zu verstehen.

Das Labor ist für die Qualität des Ergebnisses verantwortlich. Das Labor übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch eine falsche Interpretation des Ergebnisses durch den Auftraggeber verursacht werden, und für sämtliche eventuell daraus entstandene Schäden. Der Auftraggeber ist für die Einhaltung von Weisungen für die Entnahme und Aufbewahrung der Probe bis zur Übernahme der Probe durch das Labor verantwortlich und haftet für Schäden, die infolge der Nichteinhaltung von Bedingungen der Entnahme und von Weisungen für die Aufbewahrung der Probe vor der Übergabe der Probe an das Labor entstehen.

Der Auftraggeber kann das Ergebnis des Labors umgehend, nachdem er einen Mangel festgestellt hat, spätestens innerhalb von zwei Jahren nach der Übergabe des Berichts über das Ergebnis beanstanden.

.

A) Reklamationsbedingungen

Das Ergebnis des Labors Genomia s.r.o. kann unter folgenden Bedingungen beanstandet werden:

  1. Proben, die vom Labor Genomia s.r.o. analysiert wurden, und Proben, die ein mangelhaftes Ergebnis nachweisen, müssen einen verifizierten Entnahmeverlauf haben. Der Reklamation sind Beweise für eine verifizierte Entnahme der beiden Proben beizufügen. Diese verifizierte Probenahme ist von einem unparteiischen Dritten vorzunehmen, der die Einhaltung und die Beschreibung der Probenahmebedingungen schriftlich bestätigt und seine Identifikation und sein Verhältnis zum Auftraggeber angibt.
  2. Ist bei der Reklamation des Ergebnisses eines Erbanlagentests ein Widerspruch zwischen dem Genotyp der Eltern und der Nachkommen vorhanden, hat der Auftraggeber Berichte über die Ergebnisse der Untersuchung von Eltern oder Nachkommen vorzulegen, aus denen der Widerspruch zu den Vererbungsgesetzen ersichtlich wird.
  3. Im Falle einer Reklamation bei vorhandenem Widerspruch zwischen dem Ergebnis des Labors Genomia s.r.o. und dem Ergebnis eines anderen Labors, unter der Bedingung eines identischen Gegenstands der Analyse (z.B. Analyse der gleichen Genmutation) und identischer Probenahmebedingungen, hat der Auftraggeber das Ergebnis des anderen Labors mit einer Beschreibung der getesteten Eigenschaft (z.B. Genvariante) vorzulegen.
  4. Wird das Ergebnis eines Pathogen-Tests beanstandet, so hat der Auftraggeber das Ergebnis eines anderen Labors, das den gleichen Testtyp am gleichen Typ der Probe (die für die beiden Tests zum identischen Zeitpunkt entnommen wurde) durchführte, sowie Beweise für die Identität dieser Eingangsvoraussetzungen der Reklamation beizufügen.

.

B) Art der Geltendmachung der Reklamation

Die Reklamation wird schriftlich geltend gemacht, und zwar entweder im Sitz des Labors, durch Zusendung an seine Postadresse oder per E-Mail.

Sind die Bedingungen für die Reklamation erfüllt und wird die Reklamation vom Auftraggeber ordnungsgemäß belegt, leitet das Labor sofort ein Reklamationsverfahren ein.

Die Reklamation wird vom Labor innerhalb von 30 Tagen nach Einleitung des Reklamationsverfahrens abgewickelt. Der Auftraggeber wird über das Ergebnis der Reklamation schriftlich informiert.

Wenn nachgewiesen wird, dass das beanstandete Ergebnis tatsächlich mangelhaft ist, stellt das Labor einen korrigierten Bericht aus. Dieser Bericht wird auch dann vom Labor ausgestellt, wenn es durch eigene Tätigkeit ein mangelhaftes Ergebnis feststellt.

Wird die Reklamation für berechtigt befunden, zahlt das Labor den Betrag in Höhe des bezahlten Preises an den Auftraggeber zurück, und zwar innerhalb von 7 Tagen nach der Mitteilung des Bankkontos durch den Auftraggeber.

Bedingungen für Gewährung eines Preisnachlasses für vertraglich Hundezüchter und Katzenzüchter

Genomia gewährt den Mitgliedern der Hunde- und Katzenzuchtorganisationen 10% Rabatt auf genetische Untersuchungen, die online auf unseren Internetseiten bestellt werden.

Bedingungen für Preisnachlassgewährung:

  • Der Kunde ist ein Mitglied der Zuchtorganisation, die mit dem Genomia registriert ist - diese Tatsache muss in der Bemerkung in der Bestellung angeführt werden. Das Labor ist berechtigt die Mitgliedschaft bei der vereinbarten Kontaktperson der Zuchtorganisation zu überprüfen.
  • Der Preisnachlass kann nicht rückwärts geltend gemacht werden, der Kunde muss den Preisnachlass bei der Bestellung anfordern.
  • Der 10% Rabatt wird von dem Gesamtpreis für die genetischen Untersuchungen abgezogen. Der Rabatt wird bei der Bestätigung der Bestellung eingerechnet.
  • Die Untersuchungen werden online bestellt.
  • Der Rabatt bezieht sich nicht auf zusätzliche Dienstleistungen.
  • Der Rabatt bezieht sich nicht auf serologische und immunologische Untersuchungen.
  • Bei Probenentnahme muss die Identität des Individuums überprüft werden, dazu dient das Formular zur Verfügung auf Website.
  • Die Abwicklung der Bestellung richtet sich nach den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Labors.
  • Der Verein-Rabatt von 10% wird mit dem Mengenrabatt für Ausführung von 20 und mehr genetischen Untersuchungen zusammengerechnet.
  • Der Verein-Rabatt von 10% wird mit dem individuellen Treuerabatt nicht zusammengerechnet.

Möchten Sie für Ihren Zuchtverein einen 10% Preisnachlass bekommen? Füllen Sie das Formular aus und registrieren Sie Ihr Verein

Das Angebot gilt für die Jahre 2016 und 2017. Der Anspruch auf den Preisnachlass ist nicht gesetzlich festgelegt. Änderungen sind vorbehalten.