Prüfung von Hunden: Borrelia sp.

EU-Land
Außerhalb der EU
Tschechische Republik
Sind Sie für die MWSt in einem anderen EU-Land als in der Tschechischen Republik registriert?
CZK EUR USD
Übliche Untersuchungszeit (Arbeitstage): 4 Tage
Preis pro Prüfung: 26.00 $ ohne MwSt

Untersuchung von Zecken oder biologischen Proben von Hunden auf Anwesenheit der Borrelia-Infektion

Laboruntersuchung von Zecken

Abnahme und Absendung der Probe zur Untersuchung ins Labor

Entfernen von Zecken

Lyme-Borrelia bei Hunden

.

Laboruntersuchung von Zecken

Die entfernte Zecke/Zecken können im Labor untersucht werden.  Im Falle, dass  die Untersuchung positiv auf Borrelia-Infektion ausfällt, ist es nicht möglich festzustellen, ob sich der Hund wirklich angesteckt hat. Die Abwehrstoffe bilden sich erst nach 3 Wochen ab Ansaugen der Zecke. Es wird unverzügliche präventive Behandlung durch Antibiotika, am häufigsten mit Doxycyclin empfohlen. Eine rechtzeitige Behandlung verhindert fast ganz die Entwicklung der Infektion. Im Falle, dass der Hund nicht behandelt wird, kann nach 3 bis 6 Wochen ab Ansaugen der Zecke eine Untersuchung auf Anwesenheit von Abwehrstoffen im Blut des Hundes durchgeführt werden.

Abnahme und Absendung der Probe zur Untersuchung ins Labor

Zum Nachweis der Borrelia-Infektion bei Hunden ist es möglich ins Labor die folgenden Probentypen zu senden:

  • Synoviale Flüssigkeit
  • Bioptische Hautprobe von der mit der Zecke befallenen Stelle
  • Entfernte Zecke

Entfernen Sie die angesaugte Zecke auf die empfohlene Art und Weise. Vor dem Entfernen der Zecke bringen Sie kein Desinfektionsmittel auf die Zecke auf.  Es kein eine lebende oder auch tote Zecke untersucht werden.  Legen Sie die Zecke in einen abschließbaren Behälter, z.B. ein Arzneifläschchen, Probeglas oder in einen abschließbaren Beutel ein.

Legen Sie ein feuchtes Papier zu der Zecke, damit Sie das Austrocknen der Zecke verhindern.  Senden Sie die Zecke schnellstens auf die Adresse des Labors.

Im Rahmen einer Untersuchung können mehrere Zecken geprüft werden.  Im solchen Fall legen Sie alle Zecken von einem Gastgeber in eine geeigneten Behälter oder Beutel. Die maximale Menge beträgt 3 Stück Zecken von einem Hund. Es werden alle drei Zecken auf einmal analysiert und die Analyse wird nach der Zahl der untersuchten Tiere und nicht nach der Zahl der Zecken berechnet.

Entfernen von Zecken

Im Falle eines Zeckenbisses, muss die Zecke in möglichst kürzester Zeit entfernt werden. Dadurch kann das Risiko der Infektion bedeutend vermindert werden. Zum Entfernen der Zecke  verwenden Sie eine spezielle Zeckenkarte, die in Apotheke erhältlich ist, bzw. benutzen Sie eine Pinzette - greifen Sie die Zecke möglichst hautnah.  Die Zecke darf nicht zerquetschet werden, damit der Inhalt der gefährlichen Körperflüssigkeiten nicht in den Stich gelangt.  Es wird empfohlen die Zecke durch „wackeln"  zu entfernen. Die Stichstelle nach Entfernen der Zecke mit Jod desinfizieren.

Lyme-Borrelia bei Hunden

Die Lyme-Borrelia stellt eine ernsthafte Bedrohung auch bei Tieren dar, wird jedoch häufig unterschätzt.  Die klinische Form der Borrelia wurde bei den Haustieren, insbesondere bei Hunden, Pferden und Vieh beschrieben.

Die Borrelia bei Hunden betrifft am meisten die Gliedergelenke. Die klinischen Anzeichen sind Arthritis (Gelenkentzündung) und Arthralgie (Gelenkschmerzen). Weitere zusammenhängende Symptome sind Übelkeit, Fieber, Appetitlosigkeit und Hinken.  Die Symptome sind bei Hunden schwieriger als bei Leuten zu erkennen, und sind nicht bei allen Fällen anwesend.  Zum Beispiel die Hautveränderungen treten nur sehr selten auf.   Ein sehr seltenes klinisches Anzeichen bei Hunden ist Entwicklung einer ernsthaften progressiven Nierenerkrankung, die bis zum Nierenversagen und Tot des Tieres führen kann.  Bei einigen Hunden können Herz- oder Nervensystemschwierigkeiten auftreten, die sich durch Krämpfe oder Verhaltensänderungen, z.B. Aggressivität äußern.

Die klinischen Anzeichen bei angesteckten Hunden kann man gewöhnlich nach 2 bis 5 Monaten nach dem Zeckenstich beobachten. Die Erkrankung kann symptomlos verlaufen und in die weitere Phase der Krankheit übergehen und erst dann treten die ernsthaften Komplikationen auf und infolgedessen wird eine lange und komplizierte Behandlung mit Antibiotika erforderlich. Auch bei Tieren gilt, dass eine rechtzeitige und effektive Behandlung und selbstverständlich die Prävention notwendig sind.

Unterschätzen Sie also nicht diese Krankheit bei Ihren vierbeinigen Freunden und lassen Sie eine Laboruntersuchung der angesaugten Zecken durchführen, damit eine rechtzeitige Behandlung möglich ist.  Es ist möglich im Rahmen einer Untersuchung mehrere Zecken auf einmal von einem Gastgeber untersuchen zu lassen.

.

Referenz:

Balmelli T, Piffaretti JC. Association between different clinical manifestations of Lyme disease and different species of Borrelia burgdorferi sensu lato. Res Microbiol. 1995 May;146(4):329-340.

Barbour AG, Restrepo BI. Antigenic variation in vector-borne pathogens. Emerg Infect Dis. 2000;6(5):449-457.

Bednář M, V. Fraňková, J. Schindler, A. Souček, J. Vávra.1996. Lékařská mikrobiologie. 1. vyd., Marvil, Praha, 1996.

Fikrig E, Feng W, Aversa J, Schoen RT, Flavell RA. Differential expression of Borrelia burgdorferi genes during erythema migrans and Lyme arthritis. J infect Dis. 1998;31(1):281-290.

Fraser CM, Casjens, Huang WM, et al. Genomic sequence of a Lyme disease spirochete, Borrelia burgdorferi. Nature. 1997;390:580-586.

Hajdušek O., Sojka D., Kopáček P., Burešová V., Franta Z., Šauman I., Winzerling J., Grubhoffer L.: Knockdown of proteins involved in iron metabolism limits tick reproduction and development. Proc. Nat. Acad. of Sci. U.S.A. 106, 1033-1038 (2009)

Hajdušek O., Almazan C., Loosová G., Villar M., Canale M., Grubhoffer L., Kopáček P., de la Fuente J.: Characterization of ferritin 2 for the control of tick infestation. Vaccine 28, 2993-2998 (2009)

Česká patentová přihláška: Kopáček P., & Hajdušek O.: "Feritin 2 pro imunizaci organismu proti klíšťatům." Úřad průmyslového vlastnictví České republiky, PV 2008-402, (25.6.2008)

Mezinárodní patentová přihláška: Kopáček P., & Hajdušek O.: "Ferritin 2 for the host immunization against ticks." Úřad průmyslového vlastnictví České republiky, PCT/CZ2009/000085, (18.6.2009)

Honegr K, et al. Perzistence Borrelia burgdorferi sensu lato u pacientů s lymeskou brreliózou. Epidemiol Mikrobiol Imunol. 2001, 50 (1): 10-16

Honegr K, et al. Kritéria hodnocení imunoblotu v diagnostice lymské borreliózy při použití B. afzelii, B. garini, a B burgdorferi sensu stricto. Epidemiol Mikrobiol Imunol. 2001, 50 (4): 147-157

Hulínská D, Dřevová H, Godová T, Janovská D. Kultivace Borrelia burgdorferi sensu lato z pacientů v České Republice. Epidemiol Mikrobiol Imunol. 2001, 50 (2): 74-82

Johnson RC, Schmid GP, Hyde FW, et al. Borrelia burgdorferi sp. nov.: etiologic agent of Lyme disease. Int J Sys Bacteriol. 1984;34:496-497.

Jonsson M, Noppa L, Barbour AG. Heterogeneity of outer membrane proteins in Borrelia burgdorferi: comparison of osp operons of three isolates of different geographic origins. Infect Immun. 1992;60:1845-1853.

Marques AR, Stock F, Gill V. Evaluation of a new culture medium for Borrelia burgdorferi. J Clin Microbiol. 2000 Nov;38(11):4239-4241.

Kybicová K, Schánilec P, Hulínská D, Uherková L, Kurzová Z., Spejchalová S: Detection of Anaplasma phagocytophilum and Borrelia burgdorferi Sensu Lato in Dogs in the Czech Republic. Vector Borne Zoonotic Dis. 2009 Dec;9(6):655-61.

Nadelman RB, Pavia CS, Magnarelli LA, Wormser GP. Isolation of Borrelia burgdorferi from the blood of seven patients with Lyme disease. Am J Med. 1990 Jan;88(1):21-26.

Nadelman RB1, Nowakowski J, Fish D, Falco RC, Freeman K, McKenna D, Welch P, Marcus R, Agüero-Rosenfeld ME, Dennis DT, Wormser GP; Tick Bite Study Group. Prophylaxis with single-dose doxycycline for the prevention of Lyme disease ater an Ixodes scapularis tick bite N Engl J Med. 2001 Jul 12;345(2):79-84.

Pollack RJ, Telford SR 3rd, Spielman A. Standardization of medium for culturing Lyme disease spirochetes. J Clin Microbiol. 1993 May;31(5):1251-1255.

Preac-Mursic V, Wilske B, Reinhardt S. Culture of Borrelia burgdorferi on six solid media. Eur J Clin Microbiol Infect Dis. 1991 Dec;10(12):1076-1079.

Skare JT, Foley DM, Hernandez SR, Moore DC, Blanco DR, Miller JN, Lovett MA. Cloning and molecular characterization of plasmid-encoding antigens of Borrelia burgdorferi. Infect Immun 1999;66(9):4407-4417.

Gerald Seinost, MD; William T. Golde, PhD; Bernard W. Berger, MD; John J. Dunn, PhD; Dan Qiu, MD; David S. Dunkin, BS; Daniel E. Dykhuizen, PhD; Benjamin J. Luft, MD; Raymond J. Dattwyler, MD. Infection With Multiple Strains of Borrelia burgdorferi Sensu Stricto in Patients With Lyme Disease. Objective: To assess human skin biopsy specimens from erythema migrans lesions for the presence of infection with multiple strains of the Lyme disease spirochete, Borrelia burgdorferi

Liste der Hunderassen

Übliche Untersuchungszeit (Arbeitstage): 4 Tage
Preis pro Prüfung: 26.00 $ ohne MwSt