Zecken Lyme-Borreliose EXPRESS

EU-Land
Außerhalb der EU
Tschechische Republik
Sind Sie für die MWSt in einem anderen EU-Land als in der Tschechischen Republik registriert?
CZK EUR USD
Übliche Untersuchungszeit (Arbeitstage): 2 Tage
Preis pro Prüfung: 64.00 $ ohne MwSt

Untersuchung von Zecken auf Anwesenheit der Borrelia-Infektion

Express Untersuchung von Zecken auf Anwesenheit der Borrelia-Infektion - das Ergebnis innerhalb eines Arbeitstages.

Laboruntersuchung von Zecken

Abnahme und Absendung der Zecke zur Untersuchung ins Labor

Entfernen von Zecken

Lyme-Borrelia bei Hunden

.

Laboruntersuchung von Zecken

Die entfernte Zecke/Zecken können im Labor untersucht werden.  Im Falle, dass  die Untersuchung positiv auf Borrelia-Infektion ausfällt, ist es nicht möglich festzustellen, ob sich die Person wirklich angesteckt hat. Die Abwehrstoffe bilden sich erst nach 3 Wochen ab Ansaugen der Zecke. Es wird unverzügliche präventive Behandlung durch Antibiotika, am häufigsten mit Doxycyclin empfohlen. Eine rechtzeitige Behandlung verhindert fast ganz die Entwicklung der Infektion. Im Falle, dass der Hund nicht behandelt wird, kann nach 3 bis 6 Wochen ab Ansaugen der Zecke eine Untersuchung auf Anwesenheit von Abwehrstoffen im Blut des Hundes durchgeführt werden.

Abnahme und Absendung der Zecke zur Untersuchung ins Labor

Entfernen Sie die angesaugte Zecke auf die empfohlene Art und Weise. Vor dem Entfernen der Zecke bringen Sie kein Desinfektionsmittel auf die Zecke auf.  Es kein eine lebende oder auch tote Zecke untersucht werden.  Legen Sie die Zecke in einen abschließbaren Behälter, z.B. ein Arzneifläschchen, Probeglas oder in einen abschließbaren Beutel ein.

Legen Sie ein feuchtes Papier zu der Zecke, damit Sie das Austrocknen der Zecke verhindern.  Senden Sie die Zecke schnellstens auf die Adresse des Labors.

Im Rahmen einer Untersuchung können mehrere Zecken geprüft werden.  Im solchen Fall legen Sie alle Zecken von einem Gastgeber in eine geeigneten Behälter oder Beutel. Die maximale Menge beträgt 3 Stück Zecken von einem Hund. Es werden alle drei Zecken auf einmal analysiert und die Analyse wird nach der Zahl der untersuchten Tiere und nicht nach der Zahl der Zecken berechnet.

Entfernen von Zecken

Im Falle eines Zeckenbisses, muss die Zecke in möglichst kürzester Zeit entfernt werden. Dadurch kann das Risiko der Infektion bedeutend vermindert werden. Zum Entfernen der Zecke  verwenden Sie eine spezielle Zeckenkarte, die in Apotheke erhältlich ist, bzw. benutzen Sie eine Pinzette - greifen Sie die Zecke möglichst hautnah.  Die Zecke darf nicht zerquetschet werden, damit der Inhalt der gefährlichen Körperflüssigkeiten nicht in den Stich gelangt.  Es wird empfohlen die Zecke durch „wackeln"  zu entfernen. Die Stichstelle nach Entfernen der Zecke mit Jod desinfizieren.

Lyme-Borrelia bei Hunden

Die Lyme-Borrelia stellt eine ernsthafte Bedrohung auch bei Tieren dar, wird jedoch häufig unterschätzt.  Die klinische Form der Borrelia wurde bei den Haustieren, insbesondere bei Hunden, Pferden und Vieh beschrieben.

Die Borrelia bei Hunden betrifft am meisten die Gliedergelenke. Die klinischen Anzeichen sind Arthritis (Gelenkentzündung) und Arthralgie (Gelenkschmerzen). Weitere zusammenhängende Symptome sind Übelkeit, Fieber, Appetitlosigkeit und Hinken.  Die Symptome sind bei Hunden schwieriger als bei Leuten zu erkennen, und sind nicht bei allen Fällen anwesend.  Zum Beispiel die Hautveränderungen treten nur sehr selten auf.   Ein sehr seltenes klinisches Anzeichen bei Hunden ist Entwicklung einer ernsthaften progressiven Nierenerkrankung, die bis zum Nierenversagen und Tot des Tieres führen kann.  Bei einigen Hunden können Herz- oder Nervensystemschwierigkeiten auftreten, die sich durch Krämpfe oder Verhaltensänderungen, z.B. Aggressivität äußern.

Die klinischen Anzeichen bei angesteckten Hunden kann man gewöhnlich nach 2 bis 5 Monaten nach dem Zeckenstich beobachten. Die Erkrankung kann symptomlos verlaufen und in die weitere Phase der Krankheit übergehen und erst dann treten die ernsthaften Komplikationen auf und infolgedessen wird eine lange und komplizierte Behandlung mit Antibiotika erforderlich. Auch bei Tieren gilt, dass eine rechtzeitige und effektive Behandlung und selbstverständlich die Prävention notwendig sind.

Unterschätzen Sie also nicht diese Krankheit bei Ihren vierbeinigen Freunden und lassen Sie eine Laboruntersuchung der angesaugten Zecken durchführen, damit eine rechtzeitige Behandlung möglich ist.  Es ist möglich im Rahmen einer Untersuchung mehrere Zecken auf einmal von einem Gastgeber untersuchen zu lassen.

Übliche Untersuchungszeit (Arbeitstage): 2 Tage
Preis pro Prüfung: 64.00 $ ohne MwSt