Väterliche Linie

Genetische Analyse der konservierten Bereiche der Y-DNA ermöglicht die Herkunft, Vergangenheit und gemeinsame Urahnen in jeder väterlichen Linie zu erforschen. Geographisch-genetische Völker- und Ethnika-Studien weltweit haben charakteristische Sätze der Y-STR Marker in der Y-DNA (STR = single tandem repetition, kurze sich wiederholdende Abschnitte in der DNA) entdeckt. Durch Vergleich der untersuchten Y-DNA mit diesen Populationskennzeichen ist es möglich die Herkunft unserer Urahnen und welche Population in der väterlichen Linie uns genetisch am nächsten steht, zu bestimmen. Genomia prüft 12 Y-STR Marker, aufgrund welcher ein Man zu seiner väterlichen Herkunftslinie (Haplogruppe) zugeordnet werden kann.

Die Träger der Y-chromosomalen DNA sind nur Männer. Beim weiblichen Geschlecht kommt die Y-DNA nicht vor, und deswegen können aus der weiblichen DNA die Ahnen in der väterlichen Linie nicht bestimmt werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit indirekter Untersuchung – durch Analyse der Y-DNA einiger männlichen Verwandten der entsprechenden Frau, z.B. des Vaters, Bruders oder Onkels von der väterlichen Seite (oder deren Söhne). Jeder heute lebende Mann kann dank der Y-DNA seine Herkunft bis zu dem einzigen gemeinsamen Urahnen „Adam“, der vor ungefähr 80 Tausend Jahren in Ostafrika lebte, erforschen. Die Nachkommen dieses einzigen gemeinsamen Urahnen zogen im Laufe der Zeit aus Afrika in die ganze Welt. Die Wanderungswege sind auf der folgenden Karte dargestellt:

Heutige Haplogruppen

Der Satz der Y-STR Marker jedes Mannes bestimmt den Haplotyp. Aufgrund der Kenntnis seines eigenen Haplotyps ist es möglich die Person einer entsprechenden Haplogruppe zuzuordnen. Es wurden rundherum zwanzig grundlegenden Haplogruppen weltweit bestimmt, davon in Europa kommen am häufigsten die Haplogruppen R1a, R1b, I1a, I1b, J, K, G, E3b und Q vor. In der folgenden Abbildung ist die Entwicklung der Haplogruppen aus der Adam Y-DNA dargestellt:

Grundlegende Haplogruppen in der heutigen Welt sind:
A, B, C, D, E, F, I, J1, J2, G, H, K, L, M, N, O, P, Q, R

Genealogische Datenbasen

Das Resultat des genealogischen DNA-Tests ist Bestimmung des Haplotyps und Zuordnung zu der entsprechenden Haplogruppe. Es gibt eine Reihe von genealogischen Datenbasen, in welchen die Leute anhand der Kenntnis des eigenen Haplotyps Menschen, die zu gleichem Y-DNA-Haplotyp gehören, finden können. Die Datenbasen sind frei zugänglich und nach Eingabe des Haplotyps kann jeder einzelne weitere Personen mit dem gleichen Haplotyp auf der ganzen Welt finden. Der Auszug aus diesen Datenbasen kann als Bestandteil des Tests zur Untersuchung Ihres Haplotyps bestellt werden.

Weitere Informationen

Informieren Sie sich auch über die mütterliche Linie!

Wie viel kostet Durchführung des genealogischen Tests?

Jede heute lebende Person kann dank der Analyse der konservierten Abschnitte der mitochondrialen DNA ihre Herkunft bis zu der gemeinsamen Urmutter, die ungefähr vor 80 Tausend Jahren lebte, erforschen. Die mitochondriale DNA wird immer von der Mutter weitergegeben und jede Nachkommen vererbt diese mtDNA, aber nur Töchter sind fähig diese mtDNA weiterzugeben.
Weitere Informationen

Schauen Sie sich unsere Preisliste an und suchen Sie den gewünschten Test und das Probenahme-Kit aus und klicken Sie dann an die Bestellungstaste. Der Preis wird in neuem Bestellungsfenster angeführt.
Weitere Informationen