Prüfung von Hunden: BNAt

EU-Land
Außerhalb der EU
Tschechische Republik
Sind Sie für die MWSt in einem anderen EU-Land als in der Tschechischen Republik registriert?
CZK EUR USD
Übliche Untersuchungszeit (Arbeitstage): 4 Tage
Preis pro Prüfung: 50.00 $ ohne MwSt

Ähnliche Tests

Neonatale Ataxie beim Coton de Tulear

Ataxie ist ein neurologisches Symptom, dass auf Störung der Koordination von Bewegungsabläufen beruht. Im Falle der neonatalen Ataxie wird die mangelhafte Koordinierung von Bewegungen schon sehr früh nach der Geburt erkannt.

Neonatale Ataxie (BNAt – Bandera´s neonatal ataxia), ursprünglich auch als Bandera Syndrome bezeichnet, wurde nach dem ersten mit dieser Krankheit betroffenen Welpen der Rasse Coton de Tulear, bei welchen die klinischen Symptome der Krankheit zum ersten Mal beschrieben wurden, benannt.

Bei allen betroffenen Welpen wurden ähnliche Symptome beschrieben. Die Welpen saugen gut und wachsen angemessen. Jedoch die ersten Probleme tauchen auf im Moment, wenn sich die Welpen aktiv bewegen sollten. Die betroffenen Welpen sind nicht fähig auf den Füßen zu stehen und laufen. Trotz allen Bemühungen bewegen sie nur unkoordiniert mit den Gliedern und diese Bewegungen werden oft mit den Bewegungen bei Schwimmen verglichen. Bei den Bewegungsversuchen kommen die Welpen durch Kriechen voran und bei Aufstehversuchen fallen sie gleich zur Seite. Nach dem Fall setzen sie oft die „Schwimmer“-Bewegungen fort.

Ein weiteres Symptom ist Kopfzittern (Tremor) und Kopfschaukeln, die meist dramatisch sind, wenn sich der Welpe bemüht den Kopf stabil zu halten, z.B. beim Essen oder Abschnüffeln. Dieses Zittern wird als Intentionstremor bezeichnet. Ferner werden bei den Welpen oft Augenzittern oder Augenzucken beobachtet.

In der Studie Zeng et al. 2011 wurde Insertion des Retrotransposons im GRM1 Gen, die zur Unterbrechung der Sequenz im Exon 8 führt, beschrieben. Das Retrotransposon gehört zu den Sequenzen in Genom, die fähig sind innerhalb eines Genoms ihre Stelle zu verändern und sich in andere Stelle einzufügen. Für diese „Wanderung“ im Genom benötigen sie RNA-Polymerase, die die Transkription in die RNA sicherstellen. Die RNA-Kopie wird durch reverse Transkription in die DNA umgeschrieben, die dann in das Genom des Organismus auf eine neue Stelle eingefügt werden kann.

Das Gen GRM1 kodiert den metabotropen Glutamatrezeptor (mGluR1), der in die Gruppe von transmembrane Rezeptoren gehört, die oft ebenfalls als G-Protein-verbundene Rezeptoren bezeichnet werden. Eine Ligand-Bindung verursacht die Aktivierung der Signalkaskaden mittels G-Protein.

Bei 4-Monate alten betroffenen Welpen wurden keine mikroskopische oder mikroskopische Abnormalitäten in der Gehirnanatomie gefunden, es wurden lediglich geringfügige ultrastrukturelle Abnormalitäten in der Molekularschicht des Cerebellums gefunden. Bei den kranken Tieren kommt es zur Unterbrechung von wichtigen biochemischen Signalstrecken und deswegen sind die mit BNAt betroffenen Hunde nicht fähig normal zu Laufen.

Weitere Studien der mit BNAt betroffenen Welpen könnten die etwaige Aufgabe von mGluR1 beim Lernen und Gedächtnis feststellen (Zeng et al. 2011).

Neonatale Ataxie beim Coton de Tulear ist eine autosomal rezessiv vererbte Erkrankung. Das heißt, daß diese Krankheit nur bei Homozygoten, Hunden mit beiden mutierten Allelen „r/r" und keinem normalen Allel erscheint. Der mutierte Homozygot vererbte ein mutiertes Allel von beiden Elternteilen. Im Falle, daß zwei heterozygote Tiere („R/r"-Träger) gedeckt werden, 25 % der Nachkommen werden gesund sein, 50 % der Nachkommen werden Träger sein und 25 % vererben von beiden Eltern mutiertes Allel „r" und werden mit BNAt betroffen.

Zitation:
Zeng R. et al. ; A truncated retrotransposon disrupt the GRM1 coding sequence in Coton de Tulear Dogs with Bandera´s neonatal ataxia; J Vet Intern Med 2011

Liste der Hunderassen

Übliche Untersuchungszeit (Arbeitstage): 4 Tage
Preis pro Prüfung: 50.00 $ ohne MwSt