Prüfung von Hunden: FN

EU-Land
Außerhalb der EU
Tschechische Republik
Sind Sie für die MWSt in einem anderen EU-Land als in der Tschechischen Republik registriert?
CZK EUR USD
Übliche Untersuchungszeit (Arbeitstage): 4 Tage
Preis pro Prüfung: 54.00 $ ohne MwSt

Ähnliche Tests

  • FN + PRA FN + PRA beim English Cocker Spaniel

FN – Familiäre Nephropathie, Test für English Cocker Spaniels

Die Familiäre Nephropathie ist eine erbliche Krankheit, die Nierenversagen beim English Cocker Spaniel verursacht. Die Krankheit wird durch Kollagenabnormalitäten in den Glomeruluskapillaren, wo das Blut in den Nieren filtriert ist, verursacht. FN hat ähnliche Symptome wie das Alport-Syndrom bei Menschen. (Lees et al. 1997).

Die Wände der Glomeruluskapillaren bestehen aus einer Außen-, Innen- und Mittelschicht, die auch Glomeruläre Basalmembrane (GMB) bezeichnet werden. Die Grundlage der GBM ist ein Netzwerk aus Typ IV Kollagenfasern, dass für de korrekte Struktur der Basalmembran der Glomeruli und somit für die Funktion der Nieren essentiell ist. Das Typ IV Kollagen besteht aus drei verschiedenen Kollagenketten, wobei jede Kette selbstständig kodiert wird. Eine Mutation in einer dieser Peptidketten kann die molekulare Integrität des ganzen Kollagennetzwerks in der GBM verletzen und einen progressiven Nierenschaden, der zu Nierenversagen führt, verursachen. Beim English Cocker Spaniel mit FN fehlen vollkommen die Peptidprodukte der beiden COL4A3- und COL4A4-Gene, die die Typ IV Kollagen-Peptide in der GBM kodieren. (Gubler et al. 1995, Lees et al. 1998b).

In Zusammenhang mir der Familiären Nephropathie beim English Cocker Spaniel wurde eine Mutation, d.h. Ein-Punkt-Substitution von Adenin durch Thymin in Position 115 in Exon 3 des COL4A4-Gens beschrieben (Mutation c.115A˃T) und in Folge dieser Mutation entsteht ein vorzeitiger Stop-Codon (Davidson et al. 2006).

Beim English Cocker Spaniel mit FN treten schon im Alter von 6 Monaten bis 2 Jahren chronische Nierenfunktionsstörungen auf. Erste klinische Zeichen sind übermäßiger Durst, eine erhöhte Urinproduktion, eine verminderte Wachstumsgeschwindigkeit oder Gewichtsverlust, schlechte Haarqualität, verminderte Appetit und Erbrechen.

Die FN Erkrankung bei Großpudeln wird autosomal rezessiv vererbt, dass heißt, dass sich die Erkrankung nur bei einem Hund, der von beiden Eltern ein mutiertes Allel (P/P - positiv/positiv - m mutierter Homozygot) vererbte, entwickelt. Ein Hund, der nur ein mutiertes Allel von einem Elternteil vererbt (Ergebnis: N/P - negativ/positiv) ist heterozygoter Anlageträger und erkrankt nicht. Falls es zu einer Paarung von zwei heterozygoten Hunden kommt (Träger der FN-Krankheit), werden theoretisch 25 % der neugeborenen Welpen durch diese Erkrankung betroffen.

.

References:

Lees, G.E., R.G. Helman, C.E. Kashtan, A.F. Michael, L.D. Homco, N.J. Millichamp, Y. Ninomiya, Y. Sado, I. Naito, and Y. Kim. 1998b. A Model of autosomal recessive alport-syndrome in english cocker spaniel dogs. Kidney International. 54:706-719.

Lees, G.E., P.D. Wilson, R.G. Helman, L.D. Homco, and M.S. Frey. 1997. Glomerular ultrastructural findings similar to hereditary nephritis in 4 English cocker spaniels. Journal of Veterinary Internal Medicine. 11:80-5.

Gubler, M.C., B. Knebelmann, A. Beziau, M. Broyer, Y. Pirson, F. Haddoum, M.M. Kleppel, and C. Antignac. 1995. Autosomal recessive Alport syndrome: immunohistochemical study of type IV collagen chain distribution. Kidney International. 47:1142-7.

Davidson AG, Bell RJ, Lees GE, Kashtan CE, Davidson GS, Murphy KE. Genetic cause of autosomal recessive hereditary nephropathy in the English Cocker Spaniel. Journal of Veterinary Internal Medicine. 21(3):364-6

Ergebnisbericht Vorschau

 

Liste der Hunderassen

Übliche Untersuchungszeit (Arbeitstage): 4 Tage
Preis pro Prüfung: 54.00 $ ohne MwSt