Prüfung von Hunden: Polyneurophathie

EU-Land
Außerhalb der EU
Tschechische Republik
Sind Sie für die MWSt in einem anderen EU-Land als in der Tschechischen Republik registriert?
CZK EUR USD
Übliche Untersuchungszeit (Arbeitstage): 7 Tage
Preis pro Prüfung: 45.00 $ ohne MwSt

Polyneurophathie bei Greyhounds

Die Greyhound Rasse wurde ursprünglich als Jagdrasse gezüchtet. Gegenwärtig werden die meisten Greyhounds für professionelle Geschwindigkeitsrennen und teilweise auch für Ausstellungszwecke gezüchtet. Obwohl beide Linien zu einer Rasse gehören, ist schon seit 60er Jahren die Zucht der Ausstellungs- und Arbeitslinie praktisch separiert.

Bei der Ausstellungslinie der Greyhounds wurde die Erkrankung Polyneuropathie mit identischen Symptomen wie bei der menschlichen Charcot-Marie-Tooth (CMT) Krankheit diagnostiziert.

Polyneurophathie gehört zu den neurologischen Erkrankungen und wird oft durch verminderte Empfindlichkeit, Ungewissheit beim Gehen, Muskelschmerz und Krämpfe, Muskelschwäche, komischen so-genannten hoppelnden Galopp, usw. gekennzeichnet. Die Symptome treten schon bei jungen Hunden im Alter von drei bis neun Monaten auf. Mit dem zunehmenden Alter verschlechtert sich der Zustand des betroffenen Hundes und bei den meisten Hunden wird empfohlen sie noch vor dem Erreichen des ersten Lebensjahres einschläfern zu lassen. Zurzeit gibt es keine wirksame Heilung, welche die sich verschlimmernden und sehr schmerzhaften Symptome genügend mindern würde.

Es wurde nachgewiesen, dass die Polyneutropathie bei Greyhounds durch eine Deletion von zehn Basenpaaren im NDRG1 Gen, Exon 15 (c.1080_1089delTCGCCTGGAC) verursacht wird. Die Deletion führt zur Verschiebung des Leserahmens von einigen Aminosäuren vor dem Stoppkodon. Das NDRG1 Gen ist ein Mitglied der N-myc downstream-regulated Superfamily (stromabwärts reguliertes Gen), die in die Alfa/Beta Hydrolase-Superfamilie gehört. Das durch NDRG1_Gen kodierte Protein ist ein zytoplasmatisches Protein, das in Druckantworten, in Hormonantworten, in Zellenwachstum und deren Unterscheidung mit einbezogen wird. Bei den kranken Hunden wird kein NDRG1-Protein erzeugt und es erscheinen die Symptomen der Polyneuropathie (Drögemüller et al., 2010).

Nach der ausgeführten Untersuchung wurde die größte Ausbreitung der Polyneuropathie bei den Ausstellungs-Greyhounds festgestellt. Von den geprüften Hunden wurde 25% als Träger der Mutation, die für Entwicklung der Krankheit verantwortlich ist (Drögemüller et al., 2010), identifiziert. Bei der Arbeitslinie der Greyhounds wurde die kausale Mutation bisher noch nicht gefunden. Die Züchter von Greyhounds hauptsächlich für Ausstellungszwecke sollten die zu weiterer Zucht geeigneten Hunde umsichtig aussuchen.

Zitation:
Drögemüller C et al. A Deletion in the N-Myc Downstream Regulated Gene 1 (NDRG1)Gene in Greyhounds with Polyneuropathy PLoS One. 2010 Jun 22;5(6):e11258.

Liste der Hunderassen

Übliche Untersuchungszeit (Arbeitstage): 7 Tage
Preis pro Prüfung: 45.00 $ ohne MwSt