Prüfung von Hunden: Lokus D canine (Allel d1)

EU-Land
Außerhalb der EU
Tschechische Republik
Sind Sie für die MWSt in einem anderen EU-Land als in der Tschechischen Republik registriert?
CZK EUR USD
Übliche Untersuchungszeit (Arbeitstage): 4 Tage
Preis pro Prüfung: 38.00 $ ohne MwSt

Ähnliche Tests

Lokus D (Dilution - Farbverdünnung), Allel d1

Für eine Übersicht der Hund Fellfarbe Hierarchie gehen Sie weiter zum Artikel Einführung in die Fellfarbe von Hunden.

Die zur Farbverdünnung führende Mutation (c.-22G>A) wurde auf dem Hundechromosom 25 im MLPH-Gen (Melanophilin-Gen) identifizier (Drögemüller et al. 2007). Das die Mutation tragende Allel wird als d1 bezeichnet.

Die Vererbung der verdünnten Farbe ist autosomal rezessive, das bedeutet, dass der Phänotyp der Farbverdünnung im Falle des Genotyps d1/d1 zur Ausprägung kommt. Bei Hunden mit schwarzem Fell geht die schwarze Farbe in graue (blaue) und bei den rot verfärbten in die Cremefarbe über.

Bei vielen Hunderassen, wie Chow-Chow,  Sloughi, Beagle, französischer Bulldogge, Papillon, Staffordshire Bull Terrier, thailändischer Ridgeback und andere, wurde noch weitere Variante des MLPH-Gens gefunden, die für die Fellverdünnung verantwortlich ist – lesen Sie mehr über die d2-Genvariante hier: c.705G>C des MLPH-Gens (d2-Allel).

Die Hunde mit Farbverdünnung können gemischte Heterozygoten d1/d2 sein  -> zur Bestellung des Doppeltest auf D-Lokus (d1 + d2- Allele),  setzen Sie hier fort.

Es werden wahrscheinlich noch weitere Genvarianten entdeckt, die für die Farbverdünnung verantwortlich sind, da es noch Rassen mit Farbverdünnung gibt, die nicht durch das d1-Allel oder d2-Allel verursacht wurde.

Ergebnisbericht Vorschau

 

Liste der Hunderassen - Insgesamt 406 verschiedene Rassen. Alle Rassen anzeigen verbergen Rasseliste

Übliche Untersuchungszeit (Arbeitstage): 4 Tage
Preis pro Prüfung: 38.00 $ ohne MwSt